Schlagzeug & Cajon

bei Sabine Zlotos

Schlagzeug

Wer kennt das nicht? Man hört einen Rhythmus und fängt automatisch an mit zu wippen…

Egal ob Pop, Rock oder Jazz vielleicht auch lateinamerikansche Grooves? In meinem Unterricht ist alles möglich…

Wer z.B. als Anfänger loslegen möchte, braucht erstmal eine solide Grundlage und diese besteht aus grundlegenden 8tel Grooves, die nach und nach wie bei einem Baukasten um weitere Elemente ergänzt werden. Sobald die ersten Grooves sicher gespielt werden können, geht’s auch schon mit den ersten Songs los und wir erarbeiten „am Objekt“, was dafür an Techniken nötig ist.

Für Fortgeschrittene können unterschiedliche Stilistiken wie Jazz, Funk, Reggae oder Latin sehr reizvoll sein. Da damit immer ein hoher Unabhängigkeitsgrad von Händen und Füßen verbunden ist. Die meisten Drummer lieben diese Herausforderungen und haben dabei sehr viel Spaß…

Sehr gerne können eigene Musik-Wünsche eingebracht und gemeinsam Grooves oder Songs erarbeitet werden. Alles ist möglich!

Wichtig ist mir den Unterricht stets dynamisch zu gestalten, sprich nicht nach starrem Konzept vorzugehen, dass ich einfach auf alle Schüler anwende, sondern individuell zu schauen, was gerade wichtig ist und womit ich den jeweiligen Schüler nach seinen Fähigkeiten, Wünschen und Begabungen fördern kann. Ebenso liegt mir der Spaß an der Musik und am gemeinsamen Musikmachen sehr am Herzen, weshalb ich in den Unterrichtsstunden häufig live am Klavier, Bass oder Schlagzeug begleite und mit dem Schüler gemeinsam übe…

Cajon

Cajón, auch Kachon oder Karon (ka’xɔnspanisch für ‚Schublade‘ oder ‚(Holz-)Kiste‘, Plural cajones), auf Deutsch auch Kistentrommel genannt, ist ein aus Peru stammendes Perkussionsinstrument. Es hat einen trommelähnlichen Klang und wird mit den Händen, vereinzelt (auch) mit Besen gespielt, (…)“ Auszug aus dem Wikipedia-Eintrag

Die „Kistentrommel“ ist in den letzten Jahren bei Jung und Alt unheimlich beliebt geworden, es gibt sie als Selbstbausatz oder in allen erdenklichen Holzvarianten. Sie ist ein praktisches Instrument, ist sie doch klein und Platz sparend und man kann sie ohne viel Aufwand überall mit hinnehmen – im Gegensatz zum Schlagzeug…

Für Musik- und Rhythmusbegeisterte oder Tänzer, die vielleicht noch nie ein Instrument gelernt haben, aber Rhythmus und Takt besser verstehen wollen, ist das eine tolle Möglichkeit Rhythmen im Wortsinne zu „begreifen“.

Es gibt drei Grundsounds, die an drei verschiedenen Positionen auf der Kiste angeschlagen werden. Durch Kombinationen dieser drei Töne ergeben sich kleine „Choreographien“ für die Arme und Hände, wodurch man in einen regelrechten Bewegungsflow kommen kann und der Rhythmus irgendwann „wie von selbst läuft“…

Gerne können eigene (Musik-) Wünsche oder Songs in den Unterricht eingebracht werden, die wir dann gemeinsam erarbeiten…


Bei Fragen oder Interesse schreiben Sie mir gern eine Mail oder rufen mich an.

zlotos@musikmachen-online.de

0170 – 8350805