Saxquartett online

bei Katja Gangoly

Auf den ersten Blick scheint dies ein Angebot zu sein, was „ja gar nicht gehen kann“.

Vielleicht ist es auch so, daß jeder eine konkrete Vorstellung eines Saxophonquartettes hat, daß da ja immer nebeneinanderstehende Saxophonisten zu sehen sind, die alle gleichzeitig spielen.

Ja, das gemeinsame, gleichzeitige Spielen online ist aufgrund der aktuellen technischen Gegebenheiten leider nicht möglich.

Und doch läßt sich eine Saxquartett-Probe zur Überbrückung auch sehr gut ins Internet verlagern!

Hierfür kommen alle Spieler über Zoom in einem gemeinsamen „Meeting“ zusammen – sicher ist die Freude groß, alle mal wieder zu sehen, nach so langer Zeit.

Zu Beginn der online Saxquartett-Probe gibt es einen Link zu dem speziell angefertigten Playalong(*), auf dem alle anderen Stimmen zu hören sind, die eigene Stimme jedoch fehlt – zum selber dazu Spielen. Ferner gibt es auch ein Playalong mit allen Stimmen, um zu hören wie die eigene Stimme gespielt werden muß.

Der Schwerpunkt dieser online Saxquartett-Proben liegt:

• beim Üben der Einzelstimmen mit dem Playback

• beim Zuhören und Erfassen der (anderen) Stimmen

• beim (gemeinsamen) Erarbeiten neuer Stücke in kleinen Teilen

• bei Tipps zum Üben schwieriger Stellen und der Möglichkeit, „gleich schon“ damit loszulegen


Dabei geht es zwischendurch einzeln in einen jeweilig zugewiesen Raum (z.B. Alt 1, Alt 2, etc), wo jede(r) sein Playback abspielen und dazu üben kann. Zwischendurch komme ich zu jedem dazu, gebe Tipps, beantworte Fragen.

Nach dieser einzelnen Übezeit kommen wieder alle zusammen, Schwierigkeiten können geklärt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Jede(r) spielt nun (nochmals) alleine vor den anderen einzelne Teile vor, was wichtig für die anderen zum Mitlesen ihrer eigenen Stimmen ist. „Was spielen eigentlich die anderen genau, während ich dazu übe?“ „Ah, so einen Rhythmus spielt hier mein Kollege also“ etc.


Dieses Setting dient dazu, dass man nicht nur alleine zu Hause mit seinem Instrument beschäftigt ist oder in der Einzel-Unterrichtssituation, sondern die Anderen wie in der klassischen Saxquartett-Probe auch sehen und hören kann.

Man bekommt oder gibt ein Feedback, man tauscht sich aus, man genießt die Geselligkeit. 

Erfahrungsgemäß freuen sich alle auf diesen Termin, darauf mal wieder andere als die vertrauten Menschen um einen herum zu sehen, ein Stückchen Normalität zurückzuholen und manche Quartette oder Bands treffen sich mittlerweile auch schon privat per Zoom um miteinander in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen…

Natürlich freue ich mich auch, wenn die Saxquartette wieder live loslegen können! Doch bis dahin kann auch auf diesem Weg das Repertoire sehr gut wiederholt und geübt werden, um dann live im Zusammenspiel wieder umso besser miteinander Musik machen zu können.


* Auf den Playalongs sind alle Quartett-Stimmen von mir selbst live eingespielt. Das individuell Produzierte ist während der Saxquartett-Probe zum Üben frei nutzbar, und kann für die weitere unbegrenzte Nutzung bei Interesse für 15 € gekauft werden. Genauso das Playalong mit allen Stimmen.

Bei Fragen oder Interesse schreiben Sie mir gerne eine Mail oder rufen mich an.

gangoly@musikmachen-online.de

0172/ 57 38 445